Sie befinden sich hier: Startseite  » 

Unsere Schule

Im gesamten süddeutschen Raum sind wir die einzige Fachschule dieser Fachrichtung, die gemäß den Vorgaben der Bayerischen Fachschulordnung berufsbegleitend ausbildet und prüft. Das bedeutet für Sie, dass Sie eine Aufstiegsqualifizierung durchlaufen können, ohne Ihren Arbeitsplatz aufgeben zu müssen. Weil der Unterricht ab Freitagnachmittag und samstags stattfindet, können Sie daran auch teilnehmen, wenn Sie weiter entfernt wohnen – entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten sind in Weißenburg vorhanden.

bfz Weißenburg

Einen Schulplatz sichern Sie sich, wenn Sie bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder langjährige betriebliche Praxis im einschlägigen Fachbereich  nachweisen.

Weil wir in der Region Weißenburg mit zahlreichen Kooperationspartnern zusammenarbeiten, eröffnen wir Ihnen damit bereits während der Ausbildung die Möglichkeit, ein wichtiges Netzwerk aus interessanten Kontakten zu knüpfen, mit dem Sie sich ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten eröffnen.

Dem Motto „Im Leben gewinnen nicht die Schnellen, sondern die Ausdauernden“ tragen unsere Schüler schon während der vierjährigen berufsbegleitenden Ausbildungszeit eindrucksvoll Rechnung – nach inzwischen mehr als 25 Jahren Fachschulausbildung wissen wir, dass unsere Absolventen die gesuchten Fachkräfte in der Kunststoffindustrie sind. Viele Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiter daher auf vielfältige Weise bei ihrer berufsbegleitenden Ausbildung an unserer Fachschule.

Nächster Ausbildungsstart

14.09.2018

Techniker

Eine neue Ausbildungsklasse startet am Freitag, den 14. September 2018. Bereits jetzt können die künftigen Schülerinnen und Schüler ihre Bewerbungsunterlagen einreichen. Sollten die Zulassungsvoraussetzungen von den geforderten Voraussetzungen abweichen, kann bei der Fachschule ein Antrag auf Sonderzulassung gestellt werden.

Flyer Technikerausbildung (PDF, 697 KB)

 


 

Aktuelles

Firma Allod

Schüler der Abschlussklasse auf Exkursion

Unter Federführung von Dr.-Ing. Simon Amesöder, Lehrkraft für den Fachbereich „Technologie neuer Werkstoffe“ waren die Schüler der Abschlussklasse auf Exkursion. Eingeladen hatte die ALLOD Werkstoff GmbH & Co. KG in Burgbernheim, die schon seit vielen Jahren als Netzwerkpartner der Schule ihre Türen für die angewandte Praxisvertiefung öffnet.

Übergabe Zertifikat Moldflow

Neue Moldflow Spezialisten

Die Schüler der diesjährigen Abschlussklasse nahmen im Rahmen des Unterrichts an einem Moldflow-Workshop teil. Schulleiter StD Walter Ott konnte ihnen allen das Fachzertifikat für die erfolgreiche Teilnahme aushändigen. Den angehenden Technikern – sie werden sich am Ende des Schuljahres der staatlichen Abschlussprüfung unterziehen – werden damit...